Logo GÖD  

Gewerkschaft Öffentlicher Dienst
BV16 - Gewerkschaft des allgemeinen Universitätspersonals, des BMWF und dessen nachgeordneter Dienststellen

Links | Kontakt | Home | Datenschutz    
   

Starker Partner - Sichere Zukunft

News


« Zurück

21. April 2011

Karlheinz Töchterle, neuer Wissenschaftsminister.

Der neue Wissenschaftsminister ist seit 21. April 2011, der 61-jährige Uni-Rektor der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, o.Univ.-Prof. Mag. Dr. Karlheinz Töchterle. Töchterle setzt aktiv auf seinen Ruf ein parteifreier Experte zu sein. Die bisherige Wissenschaftsministerin Beatrix KARL überreichte ihrem Nachfolger für das "glatte Wiener Parkett" Sportschuhe und eine Landkarte über die österreichische Universitätslandschaft.

Die Uni-Finanzierung ist mit Sicherheit die größte Herausforderung für den neuen Ressortchef. Töchterle kennt die Problemstellungen und Nöte der Universitäten. Er geht mit dem notwendigen Wissen der Materie in seine neue Funktion. Hans Sünkel, Vorsitzender der Universitätenkonferenz und Rektor der TU Graz , bezeichnete den neuen Wissenschaftsminister, laut Wiener Zeitung vom 20. April 2011, als "Brückenbauer, im besten Sinn des Wortes, der zwischen den unterschiedlichsten Gesichtspunkten und Fronten zu vermitteln weiß". Töchterle suche den Dialog, das Gespräch, lasse Diskussionen zu, sei dann aber durchaus bereit, Entscheidungen zu treffen. "Wir haben mit ihm einen Hoffnungsträger für die Zukunft", sagt Sünkel.

« Zurück